Burgdorf, 05.10.2018, von Friedrich L. Weber

Oktobermarkt im Zeichen der Deichverteidigung

Der Oktobermarkt bestimmte drei Tage lang das Bild Burgdorfs. Viele Besucher ließen sich durch die vielen Angebote und Veranstaltungen anlocken. Auch zahlreiche Vereine und die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk nutzten die Gelegenheit um neue Helfer zu werben.

Ein eingespieltes Team von Junghelfern und aktiven Helfern - Quelle: THW/Friedrich Weber

Der Ortsverband Burgdorf des Technischen Hilfswerks (THW) konnte auch in diesem Jahr wieder auf die größte Aktionfläche zurückgreifen. Das Thema diesen Jahres beschäftigte sich mit der Deichverteidigung bei Hochwasser. So galt es während des Oktobermarktes präventiv 500 Sandsäcke zu füllen.

Die THW Jugend verteilte anfangs Flyer und Buttons. Später engagierten sich die Jungehelfer mit sichtlicher Begeisterung bei der gemeinsamen Befüllung von Sandsäcken mit den aktiven Helfern, um sie anschließend ordnungsgemäß auf Paletten zu verlasten. Die Teamarbeit des THW überzeugte auch die Besucher. Es dauerte daher auch nicht lange bis der Funke auf andere Kinder und Erwachsene gleichermaßen übersprang. Die Themen Hochwasser- und Sturmschäden waren allen noch in Erinnerung. Viele fragten nach, wie sie selbst an Sandsäcke gelangen könnten bzw. wie sie das THW im Notfall rufen könnten. Gerne beantworteten die THW Helfer die Fragen der Bürger. Auch zeigten die Besucher großes Interesse an den Aufgaben, der Ausbildung und den Einsätzen des THW. Die sehr positive Resonanz über den unermüdlichen Einsatz der Helfer bei Einsätzen fasste eine Besucherin in folgenden Worten zusammen: "Es ist sehr schön, dass es sie gibt." Ein größeres Lob ist kaum denkbar.

Bereits am frühen Sonntagnachmittag waren die anvisierten 500 Sandsäcke gefüllt und verlastet. Die Paletten wurden nach dem Ende des Oktobermarktes in die Unterkunft Vor dem Celler Tor 53 in Burgdorf transportiert und zwischengelagert.


  • Ein eingespieltes Team von Junghelfern und aktiven Helfern - Quelle: THW/Friedrich Weber

  • Sichtliche Begeisterung der THW Jugend beim Befüllen der Sandsäcke - Quelle: THW/Friedrich Weber

  • Vater und Sohn beim Verschließen der Sandsäcke - Quelle: THW/Friedrich Weber

  • Die THW Jugend wird spielend an die Arbeiten der Helfer herangeführt - Quelle: THW/Friedrich Weber

  • Die THW Jugend an der Buttonmaschine - Quelle: THW/Friedrich Weber

  • Auch Besucher wollen "ihren" Sandsack für den Bedarfsfall füllen - Quelle: THW/Friedrich Weber

  • Die THW Jugend findet reges Interesse - Quelle: THW/Friedrich Weber

  • 500 gefüllte Sandsäcke - es ist vollbracht - Quelle: THW/Friedrich Weber

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: