Hameln, 17.05.2019, von Lukas Czeszak

Ausbildungsunterstützung bei der Kreisfeuerwehrbereitschaft Hameln-Pyrmont

Wenn es zu einem Hochwasser kommt, wird jede helfende Hand benötigt. Damit die dann auch weiß, was zu tun ist, wurde durch den Ortsverband Hameln für die Kreisfeuerwehrbereitschaft West des Landkreises Hameln-Pyrmont eine Ausbildung zum Thema Deichverteidigung organisiert. Dabei unterstützte auch die Technische Beraterin Hochwasserschutz und Deichverteigung des Ortsverbandes Burgdorf.

Füllen der Sandsäcke - Quelle: THW/Jacqueline Rausch

Rund 140 Feuerwehrkameraden ließen sich durch die THW-Spezialisten auf einem ehemaligen Wasserübungsplatz der britischen Streitkräfte an verschiedenen Stationen ausbilden. Dazu gehörten das Befüllen von Sandsäcken, der Aufbau einer Quellkade, die Erhöhung eines Deichs mittels Aufkadung und die Deichsicherung durch das Anlegen einer Auflast. Begonnen wurde mit dem gemeinsamen Befüllen der Sandsäcke, um diese an den anderen drei Stationen verbauen zu können. Dabei galt es darauf zu achten, die Sandsäcke möglichst gleichmäßig und nicht zu schwer zu befüllen - schließlich mussten sie per Hand weitergereicht und anschließend verbaut werden. Dabei wurde insbesondere auf die korrekte Verlegetechnik geachtet, um die nötige Stabilität der einzelnen Maßnahmen sicherzustellen. Nur so ist es möglich, mit einfachen Mitteln der großen Kraft des Wassers Einhalt zu gebieten.

Die Verpflegungsgruppe der Feuerwehr schaffte schließlich mit leckerer Currywurst ideale Voraussetzungen für den Abschluss eines gelungenen Ausbildungsabends.


  • Füllen der Sandsäcke - Quelle: THW/Jacqueline Rausch

  • Angetretene Kreisfeuerwehrbereitschaft - Quelle: THW/Jacqueline Rausch

  • Verbau der Sandsäcke zu einer Auflast - Quelle: THW/Jacqueline Rausch

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: