Salzgitter, 09.04.2019, von Marco Trübel

Baufachberatereinsatz in Salzgitter

Einsatz der Drehleiter zur Begutachtung der Schäden - Quelle: THW/Marco Trübel

Am Montag, den 8. April kam es in der Innenstadt von Salzgitter zu einem Großbrand eines Fachwerkfachwerkgebäudes. Hierbei kamen das THW aus den Ortsverbänden Salzgitter, Sarstedt und Northeim mit Fachberater, Baufachberater und ESS-Trupp sowie Beleuchtungskomponenten zu Einsatz. Im Laufe des darauffolgenden Dienstages wurde der Baufachberater des Ortsverbandes Burgdorf zur Unterstützung des Fachberaters aus Salzgitter und des Baufachberaters aus Sarstedt alarmiert. Aufgabe der beiden Baufachberater war die Einschätzung der Resttragfähigkeit einer Giebelwand auf Anforderung der Berufsfeuerwehr Salzgitter. Nach einer gemeinsamen Lageerkundung unter Zuhilfenahme der Drehleiter der Berufsfeuerwehr konnte die Standsicherheit der Giebelwand festgestellt werden. Andere von der Brandeinwirkung in Mitleidenschaft gezogenen Bauteile und Gebäudeabschnitte sind weiterhin als einsturzgefährdet beurteilt worden.


  • Einsatz der Drehleiter zur Begutachtung der Schäden - Quelle: THW/Marco Trübel

  • Erkundung des Schadenumfangs aus der Drehleiter - Quelle: THW/Marco Trübel

  • Erkundung des Schadenumfangs aus der Drehleiter - Quelle: THW/Marco Trübel

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: