Amt Neuhaus 10.06.2013, von Konstantin Völckers

Erneuter Hochwasser-Einsatz an der Elbe

Nachdem man in der Vorwoche in einem umfangreicheren Einsatz die Vorbereitungen für die große Elbe-Flut unterstützt hat, kam am Sonntag Abend, 09.06.2013, gegen 22:00 Uhr eine erneute Alarmierung für die Burgdorfer THW-Kräfte.

Gefordert war dieses Mal die Fachgruppe Räumen. In der folgenden Nacht machten sich um 04:00 Uhr drei Helfer mit dem LKW-Kipper, Anhänger Tieflader und dem Bergungsräumgerät auf den Weg zum Sammelpunkt in Lüneburg. Von dort verlegten sie noch am gleichen Tag in das Einsatzgebiet im Amt Neuhaus auf der östlichen Elbeseite. Aufgaben waren dort die Unterstützung beim Befüllen und Verladen von Sandsäcken, sowie der Transport an die Deiche im gesamten Gemeindegebiet.

Mit Abschluss der Versorgung aller Einsatzstellen sowie der Beschickung der Vorratslager gingen die beteiligten Kräfte in eine Schnelleinsatzgruppe über. Diese wurde aus mehreren Transportfahrzeugen von THW und Bundeswehr gebildet und stand rund um die Uhr bereit, um im Notfall kurzfristig größere Mengen Sandsäcke an Einsatzstellen transportieren zu können.

Nachdem sich die Lage zum Wochenende entspannte, konnten die beteiligten Burgdorfer THW-Helfer am Samstag Nachmittag ihr Gerät verlasten und die Heimreise antreten. Somit konnten die Mitglieder des THW Burgdorf innerhalb kürzester Zeit zweimal effektiv den Kampf gegen das Elbehochwasser unterstützen.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: