Fuhrberger Forst, 08.12.2018, von Gerrit Schrader

Niederlegen eines Messmasts

Der Mast vor dem Niederlegen - Quelle: THW/Gerrit Schrader

Eine, im wahrsten Sinne des Wortes, hohe Aufgabe hatte die Fachgruppe Räumen am Samstag vor dem zweiten Advent. Der Auftrag war einen ehemals 24 Meter hohen Messmast des meteorologischen Instituts der Leibniz Universität Hannover niederzulegen, zu zerlegen und abzutransportieren. Die stählerne Gitterwerkkonstruktion war seit mittlerweile über zehn Jahren nicht mehr in Benutzung. Es galt diese aus den Tiefen der Natur des Fuhrberger Forstes zu entfernen. Da diese Örtlichkeit nur über Rückewege und auf den letzten Metern nur zu Fuß zu erreichen war, konnte kein Mobil- oder Fahrzeugkran eingesetzt werden. Die Gruppe musste ihre Erfahrungen und ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen, um das Tagesziel erfolgreich erreichen zu können.


  • Der Mast vor dem Niederlegen - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Messinstrument zur Anzeige der Vorspannkraft der angeschlagenen Greifzüge - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Der Mast ist wie geplant umgefallen - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Demontage der einzelnen Elemente - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Aufwärmen mit Heißgetränken - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Materialablage auf der Flachte des GKW - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Warmverpflegung vor Ort - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Lkw Kipper Ladekran auf einem Rückeweg - Quelle: THW/Gerrit Schrader

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: