Immensen, 08.10.2017, von Lukas Czeszak

Unterstützung bei der Wiederherstellung des Bahn-Verkehrs

Nachdem Sturm Xavier Ende letzter Woche in weiten Teilen Norddeutschlands für vielfältige Schäden gesorgt hatte, waren die Einsatzorganisationen bis zum Wochenende mit der Bewältigung der Folgen gut ausgelastet. Nach eineinhalb ruhigen Tagen kam es am Sonntagnachmittag dann unerwartet zu einer weiteren Alarmierung des THW Burgdorf - dieses Mal durch die Deutsche Bahn.

Ausgeleuchtete Einsatzstelle: Im Vordergrund durch einen Halogenscheinwerfer, im Hintergrund durch vier Beleuchtungsballons - Quelle: THW/Gerrit Schrader

Die wichtige Bahnstrecke "Hannover-Berlin" war immer noch nicht wieder freigegeben worden, da  Oberleitungen infolge umgestürzter Bäume beschädigt worden waren und auch die Reste der Bäume noch im Gleisbett lagen. Um die nötigen Instandsetzungsmaßnahmen durchführen zu können, forderte die DB Netz AG das THW an, um die letzte großen Instandsetzungsmaßnahme so auszuleuchten, dass sie in der Nacht von Sonntag auf Montag abgeschlossen werden konnten.

Nach einer zügigen Erkundung der Einsatzstelle zusammen mit einem Notfallmanager der Deutschen Bahn konnte der Einsatzraum so eingegrenzt werden, dass der nötige Kräfteansatz absehbar war. Der Erkundungs-Trupp blieb anschließend vor Ort, um eine Führungsstelle aufzubauen und die alarmierten beiden Bergungsgruppen an die Einsatzstelle heranzuführen.

Vor Ort erfolgte dann eine Einweisung in die Lage, sowie die Aufteilung in einen Säge- und einen Beleuchtungstrupp. Der Sägetrupp erweiterte die durch ein Waldstück führende Zufahrt zur Gleisstrecke so, dass zumindest der GKW direkt an die Einsatzstelle heranfahren konnte, damit nötige Ausstattung schnell verfügbar war. Parallel dazu wurden die Bereiche hinter der Lärmschutzwand soweit wie nötig freigeschnitten, um Platz für die Leuchtballons zu schaffen. Außerdem wurden die in das Gleisbett gestürzten, zum Teil schon von DB-Mitarbeitern zersägten, Teile der umgestürzten Bäume entfernt. Der Beleuchtungtrupp baute währenddessen die Leuchtballons parallel zu den Gleisen auf, sodass sie über die Lärmschutzwand hinweg in das Gleisbett leuchteten.

Nachdem die wesentlichen Einsatztätigkeiten abgeschlossen waren, erfolgte eine schichtweise Verpflegung vor Ort, die durch den LuK-Stab vorbereitet und an die Einsatzstelle gebracht worden ist. Hierzu wurde eine provisorische Verpflegungsstelle aufgebaut. Anschließend konnte ein Teil der Helfer aus dem Einsatz entlassen werden, während der andere Teil die Ausleuchtung während der Nacht betreute. Teile der Beleuchtung wurden im Verlauf der Nacht nochmal umgestellt und auch die Beseitigung eines weiteren Baumes ließ keine Langeweile aufkommen.

Durch das zügige Handeln der DB Netz AG und dem THW Burgdorf konnte die Strecke am frühen Montagmorgen wieder für den Bahnverkehr freigegeben werden. Insbesondere Pendler können nun wieder die Bahn auf dieser Strecke nutzen.

Nach Rückbau der Einsatzstelle und der obligatorischen Wiederherstellung der Einsatzbereischaft in der Unterkunft endete der Einsatz für die ehrenamtlichen Helfer des Ortsverbandes am Montagvormittag.


  • Ausgeleuchtete Einsatzstelle: Im Vordergrund durch einen Halogenscheinwerfer, im Hintergrund durch vier Beleuchtungsballons - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Beseitigung herabgestürzter Baumteile aus dem Gleisbereich - Quelle: THW/Gerrit Schrader

  • Die Führungsstelle des Technischen Zuges, der MTW TZ - Quelle: THW/Lukas Czeszak

  • Der Sprechfunker hält den Kontakt zur Leitstelle, zum Ortsverband und zu den eingesetzten Trupps - Quelle: THW/Lukas Czeszak

  • Aufbau eines Stromerzeugers - Quelle: THW/Lukas Czeszak

  • Durch den LuK-Stab eingerichtete Verpflegungsstelle - Quelle: THW/Lukas Czeszak

  • Verpflegungsaufnahme - Quelle: THW/Gerrit Schrader

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: